News - No-Bass-No-Fun

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:




News vom 29.06.19 | 21:26 Uhr 



Hallo Freunde der Musik,
nun ist es in Papier und Tüten... 
Zusammen mit der SAPHENION Gefäßchirurgie und Venenzentrum (Berlin & Rostock) eröffnet die Rostocker Funk & Soul Band Carina Castillo & "groove town" am 8.8.19 um 20:00 Uhr auf der Antenne MV-Bühne die 29. Hanse Sail in Rostock.
Was haben nun aber die Rostocker Funk und Soul Band mit der privaten SAPHENION Praxis und ihrem Chef Dr. Ulf Torsten Zierau gemeinsam? Wollen sich die Musiker gemeinsam von ihm die Krampfadern veröden lassen, die sie sich beim Anstehen an den Veranstaltungsagenturen zugezogen haben? Aber NEIN...  hier geht es diesmal mehr um die "MUSIK im Blut", die durch all diese Adern fließt, denn davon haben beide Seiten enorm viel. Und somit unterstützt der musikalisch ambitionierte Chef der Saphenion Kliniken und Freund des Musikers Andreas Jessat die Band als Sponsor auf der diesjährigen Hanse Sail.
Erlebt diese groovige Funk & Soul Truppe zur Eröffnung sowie zu einem weiteren Konzert anlässlich der Hanse Sail am 9.8.19 um 16:00 Uhr in Warnemünde auf der Bühne am Leuchtturm. Herzlichen Dank, lieber Ulf. Wir freuen uns auf diese 2 Konzerte zur Hanse Sail mit dir...

Let's groove...
Andreas




Foto: Carina Castillo & "groove town" mit Dr. Ulf Thorsten Zierau



News vom 10.11.2018 / 21:31 Uhr



Liebe Freunde der handgemachten Musik,
lange haben wir mit mit dem Fusion Jazz-Quartett auf diese Momente hingearbeitet und nun laufen sie... 
Die ersten Konzerte mit der Rostocker Fusion Factory waren hervorragend. Das Repertoire dieser Band besteht aus Eigenkompositionen einzelner Bandmitglieder sowie drei extra ausgewählte Fusion-Klassiker "Mountain Dance" (Dave Grusin), "Stratos" (Billy Cobham) sowie "Smokee Vibes" (Duncan Millar), an denen wir nicht vorbeigekommen sind. Auffallend sind die vielen einprägsamen Melodien, die zusammen mit interessanten Harmonien und eingängigen Grooves ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles 2 Stunden-Konzertprogramm bieten. 
Und auf einen Termin freuen wir uns nun ganz besonders...
Am 23.11.18 spielen wir ab 20:00 Uhr in der wohl angesagtesten Live Bühne Rostocks... im Ursprung. Tickets für dieses Konzert bekommt ihr ab sofort unter Live Bühne Ursprung (Zum Ticketshop) oder unter Tel.: 0381 - 45 91 98 3

Let's groove...
Andreas


Video ::: Fusion Factory / Konzert Impressionen - Konzert im Ringelnatz | 08:49 min



Foto: Fusion Factory



 
News vom 24.02.2018 / 01:06 Uhr



Wie bereits schon auf meiner SEELENSCHIFFE KARAT-Tribute Band Seite geschrieben (News vom 20. Januar 2018), hält das neue Jahr 2018 einige Überraschungen für alle Freunde der Musik unserer Ost-Rocklegende KARAT bereit. Viele unserer Konzertbesucher haben uns immer wieder gefragt, wann es denn nun endlich mal eine CD von der SEELENSCHIFFE  KARAT-Tribute Band geben wird. Wir haben es versprochen und hier ist sie nun... 
Die "Erste Jahreszeit". Und dies im wahrsten Sinne des Wortes. Zumindest audiovisuell könnt ihr DIESE "Jahreszeit", ab sofort und ohne zu frieren, schon vor dem Auslieferungstermin direkt auf eurem Bildschirm begutachten und im Music Player auf der Audio-Seite der SEELENSCHIFFE probehören. Wir haben diese musikalischen MEISTERWERKE unserer OST-Rocklegende KARAT wieder mit sehr viel Liebe und Spaß eingespielt und so im Rostocker Tonstudio "PK Music Production" aufgenommen. Gerne könnt ihr diese CD oder auch einzelne Titel AB SOFORT auf unseren Internetseiten, in unserem extra hierfür eingerichteten Onlineshop, kaufen. Und selbstverständlich klingt alles wieder - wie gewohnt - im KARAT-typischen Original Sound. Die einzelnen Songs bekommt ihr nach dem Kauf sofort per e-Mail ausgeliefert, da diese natürlich digital vorliegen.
Viel Spaß nun beim Hören und treffender kann der Album-Name, nach dem ersten, offiziellen und erfolgreichen Jahr, nicht heißen! Und wenn euch somit DIESE "Erste Jahreszeit" von den SEELENSCHIFFEN gefallen hat, egal ob auf dieser CD oder live auf der Bühne, hinterlasst uns gerne ein Feedback.

Rock on...
Andreas



Foto: SEELENSCHIFFE KARAT-Tribute Band



News vom 15.09.2017 / 12:25 Uhr



Liebe Freunde der OST-Rockmusik,
am 23. September spielen die SEELENSCHIFFE KARAT-Tribute Band wieder zu einem ganz besonderen Konzertevent im TRIHOTEL Rostock (Rocktheater Spot66). An diesem Ort fand am 10.11.2016 - unter der Anwesenheit und Schirmherrschaft von Bernd Römer (Gitarrist bei KARAT) - der musikalische "Stapellauf" dieses einmaligen Projekts in Deutschland statt. Kommt vorbei und feiert mit uns ein fast 1 jähriges Jubiläum, denn die SEELENSCHIFFE kommen nicht in die "Werft" zurück, um Rost abzuklopfen... Nein, sie erzählen euch von einer Tour durch unsere "Häfen" (Konzertbühnen) und einem begeisterten Publikum, welches wir auf unseren Fahrten immer wieder und in großen Scharen getroffen und kennengelernt haben. Und somit denken wir noch lange nicht daran, im Traditionshafen anzulegen und von Bord zu gehen.
Wir spielen und feiern mit euch die Hits unserer OST-Rocklegende - wie gewohnt im original typischen KARAT Sound - und sagen somit ein weiteres Mal... DANKE KARAT, FÜR ALL DIE MUSIKALISCHEN MEISTERWERKE.
Konzertkarten telefonisch im Trihotel unter 0381 - 65 97 0 oder online auf eventim.

Rock on... 
Andreas 




Foto: SEELENSCHIFFE KARAT-Tribute Band



News vom 11.07.2017 / 23:14 Uhr



Hallo Freunde der tiefen Töne,
und wieder gibt es bei mir einiges Neues zu berichten... Meine Band Carina Castillo & groove town steht nun seit Juli mit einer knackigen Bläsersektion auf der Bühne und gibt dem Funk & Soul Train ordentlich Dampf in den Kessel. Das macht wieder so einen Spaß wie früher und unser Publikum feierte die Premiere am 8.7.17 beim Salz-Stadt-Festival lautstark. Somit werden wir nun alle kommenden Konzerte wieder mit voller Besetzung - 8 Musiker - spielen. 
Auch bei meiner SEELENSCHIFFE  KARAT-Tribute Band gibt es SEHR GUTE Neuigkeiten. Am 24.6.2018 veranstaltet die GOLIATH Show & Promotion GmbH mit der Ost-Rocklegende KARAT eine Wiederholung des grandiosen Konzerts "KARAT meets Classic" zum 800 jährigen Jubiläum unserer wunderschönen Hansestadt Rostock. Gleich drei große Orchester - das Jugendsinfonieorcherter (JSO), die Norddeutsche Philharmonie und das Freie StudentenOrchester Rostock (F.S.O.R.) - stehen dann mit KARAT auf einer Bühne. Wooow, was für ein Event. Und wir - die SEELENSCHIFFE - haben wieder die ehrenvolle Aufgabe, da KARAT NICHT für jede Probe nach Rostock kommen kann, die Proben und Promotion-Veranstaltungen für dieses Konzert zu übernehmen. Zum Abschluß dieses Crossover-Projekts spielen die SEELENSCHIFFE dann am 26.6.2018 in der Halle 207 (am Werftdreieck) zusätzlich noch einen Ausschnitt dieses Konzertes mit dem Jugendsinfonieorchester anlässlich des jährlichen Konservatoriumkonzerts.

Let's groove & Rock on...
Andreas


Generalprobe "KARAT meets Classic" von 2016 / "Der blaue Planet" mit Kai (voc) & Andreas (bass)
sowie den Jungs von KARAT - als persönliches Dankeschön für die intensiven Vorbereitungen



Foto: Andreas Lindner




 
News vom 30.03.2017 / 02:17 Uhr



Und wieder steigt eine weitere Internetpräsentation einer Rostocker Band in die weite "Neue Medien"-landschaft ein. Es geht um die schon einmal existierende Funk & Soul Band groove town, die ich nun seit August 2016 - nach einigen Nachfragen - unter dem Namen Carina Castillo & groove town mit neuer Besetzung wieder ins musikalische Leben geholt habe. Die ersten Termine flattern auch hier so langsam wieder in die Termin-Liste und wir schauen einfach mal, wo uns die Zeit musikalisch so hinbringt. Das hauptsächliche Repertoire liegt natürlich auch hier wieder im Funk & Soul Bereich und wird mit einer kleinen Prise HipHop, R&B, Rock und Latin-Pop verfeinert. Also, genau die richtige Mischung, um eine groovige Tanz-Party mit Hits aus diesen Genres von den 70'er Jahren bis heute zu bespielen. Diese ersten Termine findet ihr auf meiner Termin-Seite sowie auch einen ersten Höreindruck auf der Video- und Audio-Seite. Allerdings proben wir momentan noch ohne Bläsersektion, aber die Vorbereitungen auf diese Erweiterung ist angelaufen. Also, drücken wir mal die Daumen, dass die kommenden ersten Termine dann mit dieser musikalischen Erweiterung die groove town Band wieder vollkommen macht - eben ganz im Sinne dieser Musik... 

Let's groove...
Andreas


Internetpräsentation der Rostocker Funk & Soul Band  Carina Castillo & groove town



Foto: privat




News vom 30.12.2016 / 01:37 Uhr



Das Jahr neigt sich wieder einmal dem Ende entgegen und somit wünsche ich ALL meinen Freunden, Musikerkollegen, Geschäftspartnern, Schülerinnen und Schülern ein gesundes, erfolgreiches und vor allem musikalisches neues Jahr!

Gleichzeitig kann ich freudig mitteilen, dass wir es nun auch endlich geschafft haben...
Die Crew von den SEELENSCHIFFEN "Hab/en nun auch /den Mond mit der Hand berührt" ;o)...
Nein, Spaß beiseite. Wir haben es nun endlich geschafft und können euch heute die Webseiten der Rostocker KARAT-Tribute Band SEELENSCHIFFE präsentieren. Das zurückliegende Jahr war musikalisch für uns sehr aufregend, da wir diesmal selbst intensiv auf UNSER Premierenkonzert, welches am 10.11.2016 stattgefunden hat, hingearbeitet haben. Diese Premiere war dann ein voller Erfolg und die ersten Konzert-Termine flattern so langsam in den Terminplaner. Das ist aber kein Grund, dass wir uns nun ausruhen. Das Konzert-Programm soll dieses Jahr mit ca. 22 Songs der Rocklegende KARAT vorerst vollständig gemacht werden und somit auf über 2 Stunden aufgestockt werden. Wir freuen uns also sehr auf die kommenden Konzert-Events und hoffen, dass wir viele von euch, die eben genau diese Musik lieben oder auch nur neugierig sind, begrüßen können.

Rock on...
Andreas


Neue Internetseite der Rostocker Band SEELENSCHIFFE



Foto: privat




News vom 14.11.2016 / 03:28 Uhr






Und besser konnten wir es am 10.11.16 mit unserem musikalischen Stapellauf der SEELENSCHIFFE KARAT-Tribute Band nicht ausdrücken. Die Stimmung im ausverkauften Spot66 (Rocktheater) im Rostocker TRIHOTEL war bis zum letzten Platz in Euphorie dieser Musik der Ost-Rocklegende KARAT eingetaucht. Die SEELENSCHIFFE waren hervorragend aufgelegt und spielten die Musik mit all den musikalische Details so nah am Original, dass sich die Mühe und Vorbereitung für diese Premiere mehr als verdient gemacht hat. Unser Publikum feierte die Band und die gespielten Songs, als hätte KARAT persönlich gespielt - Woow... und vielen Dank dafür!!! Selbst Bernd Römer (Gitarrist bei KARAT) war sichtlich angetan und hatte am Schluss des Konzertes Tränen in den Augen, die er bei seinen Schlußworten für die Band sichtlich zeigte. Und somit wird die dann gezeigte Geste von Bernd wohl in unsere Bandgeschichte eingehen wie kein anderes Ereignis. Damit hat nun wirklich KEINER gerechnet! Seht euch hierzu den kurzen Videoclip (1:25 min) unter diesem Beitrag an. Vielen Dank Eckhard Kuska für diesen kurzen Mitschnitt.
Und somit ist unsere Überschrift eine Verneigung - stellvertretend von allen Fans - für die Jungs von KARAT!

Vielen Dank an meine hervorragenden Musiker, Delta Audiorent Stephan Dietz (Sound), Olli Littman (Light), Olf Kewitsch (Mundharmonika) in "Jede Stunde" sowie Jessica Reincke (2. Stimme) in "Abendstimmung", Frank Holle (GOLIATH Show & Promotion GmbH), Kathrin Klein (NDR) für den Beitrag "KARAT-Tribute Band hat den Segen der Vorbilder", Benjamin Weiß (TRIHOTEL Rostock) und last but not least Bernd Römer (KARAT) für die uneingeschränkte Unterstützung. 
Es hat einfach Riesenspaß gemacht mit euch!


Let's Rock...
Andreas


Video ::: Was für eine Geste von Bernd Römer - nach dem Premierenkonzert | 01:24 min


Foto: Sven Becker




 
News vom 5.9.2016 / 10:14 Uhr



Am 10.11.16 um 20.00 Uhr startet es nun - im Rostocker TRIHOTEL (Spot66 / Rocktheater)...
Unser Vorstellungskonzert, mit neuer Besetzung - Schirmherr: Bernd Römer (Gitarrist bei KARAT).
"Nach dem grandiosen Erfolg des Crossover-Projekts "KARAT meets Classic“ mit der legendären Ostrock Band KARAT, für das die Band SEELENSCHIFFE (KARAT-Tribute Band) die Proben- & Promotion-Veranstaltungen für das Jugendsinfo- nieorchester (JSO) und dem Freien StudentenOrchester Rostock (F.S.O.R.) übernommen haben - ist es nun soweit:
Mit den Musikern um Andreas Jessat (Gründer und Bassist der Band) steht seit Juli 2016 die bundesweit erste, professionelle KARAT-Tribute Band unter dem Namen SEELENSCHIFFE. Das musikalisch anspruchsvolle Repertoire der über die Landesgrenzen hinaus bekannten Rockband KARAT wird von fünf enthusiastischen und viel Leidenschaft spielenden Musikern aufgeführt, die an jedem Detail der Stücke gefeilt haben. Seien Sie also dabei, wenn die SEELENSCHIFFE - Kai Petersen (vocal), Christian Winkler (e-piano, key), Robert David (gitarre), Simon Wupper (drums) und Andreas Jessat (bass, backing voc.) - die bekanntesten Songs der Ost-Rocklegende KARAT wie z. Bsp. "Der Albatros", "Über sieben Brücken musst du gehn", "Der blaue Planet", "Hab den Mond mit der Hand berührt" oder "Schwanenkönig" u.v.m. spielen. Erleben Sie unter dem abendlichen Rockhimmel des Trihotels im SPOT66 (Rocktheater) die SEELENSCHIFFE, welche im KARAT-typischen Original Sound spielen und sich die Jungs somit auf ihre ganz persönliche Art bei ihren Vorbildern für diese musikalischen Meisterwerke bedanken!" (Werbetext)

Mit freundlicher Unterstützung der GOLIATH Show und Promotion GmbH sowie dem TRIHOTEL Rostock.

Konzertkarten jetzt unter: TRIHOTEL Rostock sowie der GOLIATH Show & Promotion GmbH

Let's Rock...
Andreas




Seelenschiffe (v.l.n.r):                                           Foto: Paul Kalata
Christian Winkler (e-piano/key)
Robert David (gitarre)
Kai Petersen (vocal)
Andreas Jessat (bass, backing voc.)
Simom Wupper (drums)




News vom 11.07.2016 / 03:37 Uhr



Nach mittlerweile 4 Jahren Ampeg Erfahrung (Bass Top), die wirklich interresant waren, bin ich nun mit mehreren neuen Projekten ein weiteres Mal für die Optimierung meines Basssounds umgestiegen und letzlich doch wieder bei Glockenklang gelandet, wo ich vor Ampeg schon einmal war. Die klanglichen Eigenschaften des Glockenklang waren schon 2007 so beeindruckend, wenn einem nicht dieses enorme Gewicht des Soul II Combo einen Strich durch die sprichwörtliche Rechnung gemacht hätte. Aber klanglich stellte der Glockenklang schon mit dem Soul II seine hervorragenden Eigenschaften, mit einem kraftvollen und unglaublich sauberen, rauscharmen und klaren Sound, in den Raum, dass es nun nur eine Frage der Zeit war, um zu alten Qualitäten zurückzukommen. Zusammen arbeitet dieses neue Glockenklang Blue Sky Head mit dem nagelneuen ORANGE OBC 210 mit 2 x 10" EMINENCE LEGEND Speakern, welches es in dieser Art (nicht isobarisch) von diesem Hersteller erst seit September 2015 erhältlich ist. Top, was die englische Edelschmiede Orange da für uns Bassisten gezaubert hat. Beeindruckend auch, wie diese beiden Komponenten zusammenarbeiten und diesen unglaublich kräftigen und klaren Basston schwingen lassen. Schon beim Kauf wurde mir eine hervorragende Portabilität beider Komponenten zugesichert, welche ich nun absolut bestätigen kann. Hinzu kommen noch die sehr guten Transporteigenschaften durch die immense Kompaktheit. Selbstverständlich kann man zwei OBC 210 Bass Cabinets, mit derselben Impedanz von 8 Ohm, koppeln (parallel betreiben) und somit die Leistung des Blue Sky auf kräftige 700 Watt (4 Ohm) hochsetzen. So ist man mit diesen Komponenten für alle Bühnen - mit Durchsetzungskarft und klanglich sowieso - bestens gewappnet und man schleppt sich zudem keinen "Wolf"... Man wird ja nicht jünger ;).

Let's groove...
Andreas


Ein beeindruckendes Kraftpaket...
Glockenklang Blue Sky (Top) & Orange OBC 210 (Bass Cabinet) 



Foto: privat




News vom 17. April 2016 / 02:27 Uhr



Am Samstag, den 23. April ist es nun endlich soweit und das lange geplante Crossover-Projekt mit der ostdeutschen Rockband KARAT, dem JSO - Jugendsinfonieorchester vom Rostocker Konservatorium Rudolf Wagner-Régeny sowie dem F.S.O.R. - Freies StudentenOrchester Rostock, wird unter dem Namen "KARAT meets Classic" ab 20.00 Uhr in der Rostocker Stadthalle präsentiert. Die Vorbereitungen waren sehr intensiv und lassen uns auf ein spektakuläres Konzert-Ereignis, welches es in dieser Form hier noch nicht gegeben hat, freuen. Eine professionelle Rockband mit immerhin schon 41 Jahren musikalischer Bühnenpräsenz in Zusammenarbeit mit jungen, klassischen Musikern, die am Anfang ihrer musikalischen Karriere stehen. Die Arbeit mit diesem außergewöhnlichen Projekt hat sehr viel Spaß gemacht, war sehr interessant und ich bin dankbar für das mir entgegengebrachte Vertrauen, einen Teil mit der KARAT Coverband Seelenschiffe, welche eigens von mir für dieses Projekt gegründet wurde, übernehmen zu dürfen! Vielen Dank an alle meine Musiker... Max Rubach (bass), Kai Petersen (voc), Jessica Reincke (voc), Konrad Pommerenke (key, e-piano), Andre Gulow (dr), Moritz Kreuseler (git), Erik Böhning (git), Malte Augustin (bass), Philipp Krätzer (key, e-piano), Klaus Hammer (git), Axel Meier (dr), die zum Teil komplett oder einen Abschnitt in den letzten 2 Jahren in dieser Cover-Band mitgewirkt haben und die Probenarbeit sowie öffentliche Promotion-Veranstaltungen für KARAT gespielt haben.

Let's groove...
Andreas


 
Foto: GOLIATH Show & Promotion GmbH




 
News vom 14. Dezember 2015 / 03:19 Uhr



So Freunde, am 1.12. war es nun wieder soweit und die Seelenschiffe (Karat Coverband - KON) haben ihre 2. Promotion-Veranstaltung mit dem Jugendsinfonieorchester im Großen Saal des Volkstheaters Rostock gespielt. Der Veranstalter der Agentur Goliath, die das Konzert mit der ostdeutschen Rockband KARAT (Original), dem JSO - Jugendsinfonieorchester (KON) - sowie dem F.S.O.R. - Freies StudentenOrchester Rostock - organisiert haben, war auch vor Ort und sichtlich begeistert, wie auch unser Publikum! Da diese 3 Orchestertitel sehr lang sind (gesamt 18 min), habe ich unten mal nur einen kurzen Ausschnitt bereitgestellt. Und ehrlich... das kann am 23. April 2016 - ab 20 Uhr in der Rostocker Stadthalle - nur genial werden. Und evtl. dürfen die Seelenschiffe sogar kurz mitspielen. Wir lassen uns mal überraschen und freuen uns so oder so auf das, was da kommt. Weitere Aufnahmen findet ihr in den News vom 17. Juli 2015.
Weitere Video-Aufnahmen findet ihr in den News vom 17. Juli 2015 (2 Einträge runter).

Let's groove...
Andreas


Video ::: Mitschnitt aus dem Volkstheater Rostock (Großer Saal)  | 01:24 min


Foto: privat




News vom 21. Oktober 2015 / 02:26 Uhr



Wir haben zwar schon Oktober, aber es geht voran und die Konturen der "Diva" kann man durchaus schon erkennen...
Jetzt noch etwas am durchgehenden Hals feilen und shapen, ein paar Saiten rauf, Potis & Pickup rein, etwas Lack rüber, einstellen, justieren und fertig ist dieses Meisterstück der Bassbaukunst. Schreiben lässt sich dies natürlich alles schnell, doch um es gekonnt und professionell umzusetzen, wird es noch einige Wochen dauern. Vielen Dank an Gerald für das Foto - auch wenn das Warten jetzt immer schwerer fällt. Es ist ja bald Weihnachten und da wird sie bestimmt auf dem Schlitten vom "dicken, alten Mann" liegen - grins :o).

Let's groove...
Andreas


ART MARLEAUX "Diva" Signature



Foto: Gerald Marleaux 




News vom 21. August 2015 / 02:07 Uhr



Wie sagte immer ein Musikerkollege... "Schwuppdiwupp, scharfe Supp" in diesem Fall dann aber mal "...scharfe Trupp". Und so war es dann auch, dass wir beim Finale des Kühlungsborner Newcomer - Festival mal schwuppdiwupp "scharfe Rocktöne" in den frühabendlichen Himmel schickten. Von 7 Nachwuchsbands, welche sich im Vorfeld von über 20 Bands aus der gesamten Region Mecklenburg Vorpommern für dieses Finale qualifizierten, überzeugte die reine Mädchenband Jesters (Bild) mit einer hervorragenden, musikalischen Präsentation ihr Publikum sowie die Jury und belegte somit einen hervorragenden 2. Platz. Wow - Glückwunsch noch einmal zu diesem Erfolg und dem super Preisgeld... Also Mädels, somit alles richtig umgesetzt aus dem Bandtraining - Supi :).

Let's groove...
Andreas




Backstage in Kühlungsborn - die Jesters v.l.n.r.   Foto: privat
Nicole (git)
Anna (voc, git)
Rina (bass)
Vivien (drums)




 
News vom 17. Juli 2015 / 20:38 Uhr



Und wieder wurde erfolgreich ein weiterer gemeinsamer Schritt für ein grandioses Konzert 2016 in der Rostocker Stadthalle absolviert (siehe Video). Es war hervorragend, vor einem sichtlich begeisterten Publikum, im Volkstheater Rostock mit meiner Karat Coverband SEELENSCHIFFE (KON-Band) und dem Jugendsinfonieorchester (KON - unter der Leitung von Edgar Sheridan Braun, Direktor des Rostocker Konservatoriums Rudof Wagner Regeny), zu spielen. Wir freuen uns auf einige weitere geplante Promotion-Veranstaltungen, von der eine weitere am 1. Dezember 2015 um 19.00 Unr, wiederum im Volkstheater Rostock (Großer Saal), zu hören sein wird. Dann natürlich mit weiteren Songs der ostdeutschen Rockband KARAT.

Let's groove...
Andreas


Video ::: Mitschnitt aus dem Volkstheater Rostock (Großer Saal) | 01:24 min


Foto: privat




News vom 9. Juni 2015 / 01:18 Uhr



Die Vorstellung des seit langem geplanten Konzertes mit der bekannten, ostdeutschen Rockband KARAT (Original), dem Jugendsinfonieorchester (JSO) des Rostocker Konservatorium Rudof Wagner Regeny sowie dem F.S.O.R. am 23.04.2016 ab 20.00 Uhr in der Rostocker Stadthalle "KARAT meets Classic" - ein Event der GOLIATH Show & Promotion GmbH - steckt in der vollen Vorbereitung. Die Karat-Coverband Seelenschiffe (KON-Band) übernimmt die Weiterführung des Projekts mit dem Jugendsinfonieorchester für weitere geplante Veranstaltungen sowie für alle bis dahin gespielten Promotion Veranstaltungen. Und somit haben wir erfolgreich das erste gemeinsame Probewochenende für eine ebenso erste gemeinsame Vorstellung, im Rahmen des Konservatoriumskonzert, am 7.7.2015 im Volkstheater Rostock (Großer Saal) absolviert. Vielen Dank somit auch an meine Jungs (s. Bild).
Für alle Interessenten... die Veranstaltung am 7.7.15 im Volktheater Rostock ist öffentlich! Wir freuen uns auf euch.

Let's groove...
Andreas




Karat-Coverband Seelenschiffe (KON-Band) v.l.n.r.  |  Foto: Andreas Lindner
Thomas Fidorra(dr),
Moritz Kreuseler (git),
Kai Petersen (voc),
Max Rubach (bass)
Konrad Pommerenke (e-piano, key)




News vom 17. Mai 2015 / 17:36 Uhr



Dieses 300 Jahre alte Stück Wurzelholz (Bild) macht mich gerade total happy... Nachdem Gerald nun DIE richtige Decke für mich gefunden hat, ist die lange geplante Aktion MARLEAUX "Diva" Signature nun endlich vor vier Wochen gestartet. Was für ein Bass, was für ein Decke! Genauere Daten über diesen Bass findet Ihr auf meiner Equipment Seite. Ein erster Anspieltest war wieder einmal der Hammer und Spielliebe auf den ersten Blick / Versuch - eben ein echter MARLEAUX. Und ganz abgesehen von diesen überzeugenden Sound- und Spielqualitäten hat dieses Model wieder einmal ein einzigartiges Design und wurde somit nicht zu Unrecht mit dem begehrten Preis - Best Bass At Namm 2014 - ausgezeichnet. Vor allem dieses durchgehende Palisander Griffbrett auf der Vorderseite bildet einen hervorragenden Kontrast zur Body-Decke (siehe rechts im Hintergrundbild) und bringt somit eine einzigartige, bisher nie gesehene Verbindung zwischen Body, Hals und Kopfplatte. Und da die Vorfreude ja die schönste Freude sein soll, werde ich nun schön geduldig bis zur Auslieferung im August warten. Geduldig... hoffentlich ist der "August" bald da.

Let's groove...
Andreas


Basewood burl Decke für "MARLEAUX Diva Signature"



Foto: Gerald Marleaux




 
News vom 23. April 2015 / 01:06 Uhr



Den Bass zu spielen und seinen Fähigkeiten entsprechend einzusetzen, ist das eine und erlernbar. Dafür körperlich und mental fit zu bleiben, das andere und oft vorbeugbar. Und genau für diesen letztgenannten Punkt setzt das hier vorgestellte Taschenbuch für Bassisten BASS HEALTH von Arnd Fuchs (Bassist) an. Die hier angesprochenen und interessanten Themen wie z.B.: Mentaltraining, Musik-Kinesiologie, Atemtipps, Harmonisches Bass-Spiel durch Feng Shui, Lernen und Üben, Lampenfieber, Übungen für die Arme, Hände, Schulter und den Rücken, Selbstmanagement für Bassisten u.v.a. interessante Themen, sind auf jeden Fall sehr hilfreich und setzen in BASS HEALTH gute Ansatzpunkte, um fit zu bleiben auf dem Weg, bis in die "Rocker Rente" zu spielen.
Vielen Dank Arnd, für die Zusendung dieses Buches !

Bassige Grüße,
Andreas


"BASS HEALTH" ...ein Bassbuch OHNE Noten



Foto: privat




News vom 8. März 2015 / 12:17 Uhr



Am 14.03.15 startet ab 19.00 Uhr das nun mittlerweile 15. RPS (Rock & Pop Schule) Festival im Rostocker Szene-Club MAU am Stadthafen. So werden an diesem Abend wieder 20 Bands ihrem Publikum und sich gegenseitig zeigen, welche musikalischen Fortschritte sie erreicht haben. Und somit haben wir, die bis dahin verbleibende Zeit zusätzlich genutzt und noch einmal eine Durchlaufprobe in der RPS Rockschmiede mit Incentive, einer noch sehr jungen Band (vom Bandbestehen), gespielt (siehe Video). Sie werden an diesem Abend mit 3 Rocksongs ihr musikalisches Debüt geben. Gut, auch an der Bühnenpräsenz müssen wir noch weiterarbeiten, aber das kommt dann schrittweise mit der Spielsicherheit und dem Selbstbewusstsein dazu. Von mir aber vorab schon ein großes Kompliment für die sehr gute Umsetzung der Probenarbeit und an die jeweiligen Fachleher, für die hervorragende Zuarbeit! Das klingt für diese kurze Zeit schon echt fett und groovt. Ich drücke Euch für die Band-Premiere die Daumen und selbstverständlich auch allen meinen anderen Bands für ein weiteres, musikalisches Erlebnis!! Rockt die Bühne und genießt es...
Selbstverständlich sind alle Musikinteressierten zu diesem Event herzlich Willkommen.

Rock on...
Andreas


Video ::: Incentive  Probenmitschnitt | 01:24 min


Incentive v.l.n.r. Paul (git), Hannes (voc), Ols (dr), Marcel (bass) & Georg (git)  |  Foto: privat




News vom 17. Dezember 2014 / 02:06 Uhr



Ich wünsche all meinen Freunden, Schülerinnen & Schülern, Geschäftspartnern, Musikerkollegen und allen zufälligen Besuchern meiner Webseite ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch in ein gesundes, friedliches und erfolgreiches Jahr 2015. Das ausklingende war wieder ein sehr interresantes, musikalisches Jahr mit einigen neuen Herausforderungen und Erfahrungen (u.a. die Musicalaufführung "Jesus Christ Superstar", musikalische Leitung und Songwriting für das Theaterstück "Die vergessene Brücke" u.e.a.). Und da dies für mich keineswegs selbstverständlich war, möchte ich diese Gelegenheit auch nutzen, um mich bei den Verantwortlichen dieser Events für das entgegengebrachte Vertrauen zu bedanken! Aber auch für das kommende Jahr gibt es wieder neue musikalische Aufgaben. So unter anderem die Vorbereitung und Durchführung eines Konzertes (Crossover Projekt) mit der bekannten, ostdeutschen Rockband "Karat" in Zusammenarbeit mit dem Jugendsinfonieorchester des Rostocker Konservatorium Rudolf Wagner Règeny ("KARAT meets Clasic"), welches dann als Weiterführung des Projekts mit einer Karat Rock-Coverband (deren Leitung ich übernehmen darf) 2016 an verschiedenen Spielorten des Landes (MV) aufgeführt werden soll.
Auch ein neues Jazz Projekt The Fusion Factory (mit Elementen aus Acid -/Smooth - & Fusion Jazz) ist im Aufbau und die ersten Proben liefen sehr gut. Musik von Dave Grusin "Mountain Dance" oder Duncan Millar "Smokee Vibes" aber auch, wie es der Bandname verrät, erste Eigenkompositionen wie "My First Samba", "Easy Listening" & "Sooner Or Later" von unserem Pianisten Nico Neidel Cleeman treffen genau den musikalischen Geschmack dieser Band... Musik mit Herz, Soul und Groove.
In diesem Sinne... Let's groove 2015 und NO BASS NO FUN

Bassige Grüße,
Andreas




Foto: privat




 
News vom 24. November 2014 / 03:26 Uhr



Kurz vor dem Jahresende habe ich meine Webseiten nochmals überarbeitet und einen Punkt umgesetzt, der mich des öfteren gefragt wurde. Warum hast du kein Gästebuch auf deiner Seite? Somit habe ich mich noch einmal hingesetzt und statt an meinen Bässen wieder einmal an einem Script "rumgezupft", welches ihr nun auf der Gästebuch-Seite findet. Diesen Link findet ihr außer in diesem Beitrag auf jeder Seite in der Fußzeile oder oben auf der Kontakt-Seite.
Und jetzt mal ein bisschen Werbung für eine junge Schülerband...
Am 2. Dezember ab 20.00 Uhr spielt Amp crash - eine junge Rostocker Band, die ich als Bandcoach betreue - im Rostocker Musikantenclub. Die Jungs und Mädels spielen coolen Rock. Nach einigen Monaten harter Probe bestreiten sie nun ihre erste Mugge im wohl angesagtesten Rostocker Live Club Ursprung. Drücken wir ihnen die Daumen für die Premiere!
Rock on...

Bassige Grüße,
Andreas




Amp crash v.l.n.r. Martin (bass), Willi (git), Rebekka (voc), Vivi (drums) & Hans (git)  |  Foto: privat




News vom 28. Oktober 2014 / 02:17 Uhr



"Mach die Musik so laut du kannst, mach alle Knöpfe auf und tanz und dann sing dazu und dreh dich durch den Regen..." Chorus aus dem Titel "Spiel das Lied in dir"
Gut, durch den Regen haben wir uns nicht gedreht ;o), aber musikalisch durch ein sehr begeistertes Publikum bis in die letzte Reihe! Also, was für ein Motto, was für ein Konzert! Als Fan des deutschen Soul- & Jazzsängers Stefan Gwildis habe ich mich besonders auf den 25.10.14 gefreut. An diesem Abend durfte ich Stefan bei seinem Konzert im Bernsteinsaal des Neptun Hotel (Warnemünde) als Bassist musikalisch begleiten. Das Konzert war fantastisch, der Saal ausverkauft und Stefan mit der Pasternack Big Band hervorragend aufgelegt!

Bassige Grüße,
Andreas


Mit dem deutschen Soul- & Jazzsänger Stefan Gwildis nach dem Konzert



Foto: privat




News vom 1. Septmber 2014 / 01:17 Uhr



Vor der letzten Vorstellung "Die vergessene Brücke" (s. News vom 27.April 2014) noch ein kurzes Interview mit der Theaterband (Bild) und schon ist der Theater-Sommer wieder Geschichte. Das war eine Erfahrung mit vielen Eindrücken, die ich nicht missen möchte. Vielen Dank, an alle Schauspieler für die Zusammenarbeit. Ihr wart eine super Truppe und es hat großen SPASS mit euch gemacht!!!

Bassige Grüße,
Andreas


Abschluss-Vorstellung am 30.August 2014 in Dömitz an der Elbe



Foto: privat




 
News vom 26. Juli 2014 / 14:31 Uhr



Nach vielen Proben war nun gestern endlich die Premiere von "Die vergessene Brücke" (siehe News vom 27. April). Es war einfach grandios. Und ein großes DANKE an meine Jungs von der Theaterband und die Sängerinnen und Sänger vom Schauspielensemble für euren Einsatz bei den vielen Proben!!! Dieses Theaterstück (Grenzmärchen) läuft noch bis zum 30. August an Originalschauplätzen der Elbe. Die Spielorte und -daten findet ihr unter Termine.

Bassige Grüße,
Andreas




Theaterband v.l.n.r. :                                                            Foto: privat
Michael Käckenmeister (git),
Kay Wegner (key, comp),
Philipp Rücker (sax),
Lutz Richter (drums),
Andreas Jessat (bass, comp, musikl. Leitung)




News vom 5. Juli 2014 / 03:36 Uhr



Das sind doch Nachrichten, die man auch nach so langer Zeit - 7 Jahre nach dem Coaching - immer wieder gerne bekommt... sehr schön! Und vielen Dank.

Bassige Grüße,
Andreas




Foto: privat




News vom 27. April 2014 / 12:31 Uhr



In diesem Jahr (Mai bis August) ist eine Zusammenarbeit mit dem Theater Lübtheen entstanden (Bild unten). Hier übernehme ich die musikalische Leitung und zusammen mit einem Musikerkollegen das Songwriting für das Theaterstück "Die vergessene Brücke" (ein Grenzmärchen frei nach Horváth). "...25 Jahre nach dem Fall des "Eisernen Vorhangs“ widmet sich das Theater Lübtheen 2014 dem Thema "Grenzen“ – und das an der geschichts- und symbolträchtigen Elbe" (Auszug aus dem Werbeflyer). Die Spielorte und -termine findet ihr auf meiner Termin-Seite. Ich freue mich auf 17 Theatervorstellugen, die ich mit meiner Band groove town (Instrumentalgruppe) musikalisch zum Stück und danach mit der kompletten Band bei zusätzlichen 5 Veranstaltungen (AfterShow-Party) begleiten darf.

Bassige Grüße,
Andreas


"Kulturkate" OpenAir-Theater Lübtheen



Foto: privat




 
News vom 9. Januar 2014 / 03:37 Uhr



Und auch im neuen Jahr findet wieder im Rahmen der PopToGo Formate (Bundesverband Popularmusik e.V.) am 31. Januar um 09.00 Uhr der letzte OpenUp-Workshop über "Popularmusik - die Funktion und Spielweise der einzelnen Instrumente in einer Band" im Boizenburger Elbe Gymnasium (Atrium) statt. Und selbstverständlich habt ihr auch hier wieder die Möglichkeit, innerhalb des Workshops beim beliebten Mitmach-Konzert mit den Profis mitzuspielen!

Bassige Grüße,
Andreas


Ausschnitte aus dem Workshop in Vellahn mit anschließendem Mitmach-Konzert


Foto: privat




News vom 23. Dezember 2013 / 02:52 Uhr



Ich wünsche all meinen Freunden, Schülerinnen & Schülern, Geschäftspartnern sowie Musikerkollegen ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr.
Let's groove...

Bassige Grüße,
Andreas




Foto: privat




News vom 17. Dezember 2013 / 15:17 Uhr



So liebe Boizenburger der Rudolf Tarnow Schule, am 19.12. findet, wie bereits bei euch angekündigt, für alle musikbegeisterten Schülerinnen und Schüler der letzte Workshop "Popularmusik - die Funktion und Spielweise der einzelnen Instrumente in einer Band" für dieses Jahr statt. Auch dieser Workshop läuft im Rahmen der OpenUp-Veranstaltung von PopToGo. Im Januar kommen wir noch einmal zu euch, dann in das Elbe-Gymnasium. Rock on...

Bassige Grüße,
Andreas




 
News vom 7. Dezember 2013 / 14:06 Uhr



Und wieder findet im Rahmen der PopToGo Formate (Bundesverband Popularmusik e.V.) am 16. Dezember um 12.00 Uhr ein weiterer Workshop über "Popularmusik - die Funktion und Spielweise der einzelnen Instrumente in einer Band" im Vellahner Atrium statt. Natürlich gibt es auch hier wieder die Möglichkeit des beliebten Mitmach-Konzertes. Ich freu mich auf euch, bis dahin...

Bassige Grüße,
Andreas




News vom 15. Oktober 2013 / 03:42 Uhr



Am 9. Dezember ist es soweit und die Workshops mit den OpenUp-Veranstaltungen der PopToGo Formate und den Mitmach-Konzerten startet ab 11.30 Uhr im Atrium in Lübtheen. Lasst euch auf eine musikalische Entdeckungsreise mitnehmen und erfahrt, mit welch einfachen musikalischen Mitteln und Voraussetzungen der Einstieg in die Popularmusik möglich ist - jeder hat mal angefangen...

Bassige Grüße,
Andreas




News vom 23. Oktober 2013 / 03:17 Uhr



So, nun habe ich mal in den Oktoberferien nicht nur an meinen Bässen sondern auch an diesen Internetseiten "rumgeszupft". Das war natürlich auch spaßig, da man altes Bildmaterial, welches man seit Jahren nicht mehr gesehen hat, wieder in den Händen hielt. Das ist schon ein bisschen verrückt, wenn ich das Bild vor dem Musikladen aus meiner Schulzeit (1978) sehe und im Schaufenster hingen nur 2 Bässe und daneben steht ein BassAmp (Bild in der Fotoshow). Hatte ich doch zu dieser Zeit nur meine Gitarre im Sinn. Das kommt mir heute vor wie ein himmlischer Wink...

Bassige Grüße,
Andreas

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü